Patchwork, Quilts und Amish People

 

carte

Quilts 1 Quilts 2
Quilts 3 Quilts 4

Schon als kleines Mädchen habe ich gerne mit Stoffschnipseln gespielt, die von den Näharbeiten meiner Mutter und Großmutter übrigblieben. Ich habe sie nach Farben sortiert, Muster ausgeschnitten und auf Pappe geklebt.

Wenn genügend Stoffreste beisammen waren, wurde daraus eine kuschelige “Flickendecke“ genäht.

Mit modernen Flickendecken kam ich in Kontakt durch eine Ausstellung englischer und amerikanischer „Patchwork“-Arbeiten. Auch bei mir hatten sich Stoffreste angesammelt und ich begann mit Begeisterung zu nähen.

Zu Beginn arbeitete ich nach traditionellen Mustern und Vorlagen. Besonders faszinierten mich die Arbeiten der „Amishpeople“. Ihre gewagten, aber immer gedeckten Farbgestaltungen waren und sind für mich immer Anregung (hier ein paar erläuternde Details).

Inzwischen setze ich öfter eigene Ideen um und lasse mich auch gern von der Natur inspirieren.

Doris Benedict (Grayan)

Ich zeige eine Auswahl meiner Arbeiten anlässlich des "Printemps des Châteaux" am 6. - 7. April 2019 im Château Saint-Hilare (Queyrac)