Video Vergnügen

 

Video plaisir 4 Video plaisir 6
Kanufahrt
Mein Lieblingsfilm

Urlaub, Ferien am Atlantik im Médoc - das sind Strand und Meer, Sonne und Wind, im Sand liegen und baden. Wenn man aber in dieser Gegend längere Zeit verbringt, hier wohnt, dann entdeckt man viele neue und ganz andere Dinge: ein Moto-Cross-Rennen am Strand und in den Dünen, einen Marathonlauf, bei dem alle Läufer verkleidet sind, das landesweite Treffen von Harley-Freunden mit Aufsehen erregenden Motorrädern, ein Konzert mit klassischer Musik am Hafen Saint Vivien oder einen Rockabend in der Scheune einer bergerie bei Benon. Man nimmt vielleicht auch teil an den Aktivitäten der Gegend, einer nautischen Demo auf der Gironde vor Le Verdon, einer landwirtschaftlichen Ausstellung oder an einem Flohmarkt. Bei diesen Gelegenheiten nimmt man gern eine Fotokamera mit, aber irgendwann packte mich die Lust auch zu filmen. Zuerst habe ich natürlich probiert, wie das Gerät funktioniert und - wie ruhig kann ich die Kamera halten, wie ist das mit dem Zoom, aber auch, was will ich überhaupt festhalten, wo sind lohnende Motive.

Spannend wird es dann, wenn das gefilmte Material später auf dem Bildschirm erscheint, da beginnt auch das Lernen. Was muss ich beim nächsten Versuch beachten: die Kamera langsam führen, den Stand der Sonne berücksichtigen, sehr langsam zoomen .....  Eine weitere Herausforderung - das Zusammenstellen des Films. Es gibt viele Szenen (viel zu viele, wir hatten ja Spaß beim Filmen), gelungene, auch weniger gute. Nun beginnt die Auswahl: welche Szenen wollen wir nutzen, wie lang soll der Ausschnitt werden (der langweilige Anfang oder das verpfuschte Ende werden natürlich weggeschnitten), in welcher Reihenfolge passen die Ausschnitte aneinander, wechseln sich ruhige Szenen und 'Hingucker' ab.

Inzwischen sind mehr als fünfzig Filme entstanden, wir filmen zu zweit (und natürlich mit zwei Kameras, so dass manchmal eine Situation von zwei Seiten gezeigt werden kann) und wir gewinnen an Erfahrung. Allerdings muss man bedenken, dass zum Schneiden und Bearbeiten der Filme viel Erfahrung am Computer Voraussetzung ist, aber man muss ja nicht gleich perfekt sein.

Elke Schwichtenberg (Saint Vivien)