Schlesischer Mohnstollen und Christstollen (Marzipanstollen)

 

Traditionelle Weihnachtsbäckerei, die wir von Deutschland ins Médoc mitgebracht haben:

Hefeteig

Stollen Stollen

600 g Mehl, 180 g Zucker, 180 g Butter, ca 60 g Frischhefe, 1 Ei (außer bei der Christstolle, da benötigt man 4 Eier), ca 1/4 Liter Milch, Salz
Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hinein bröckeln. Die Milch erwärmen (nur lauwarm), die Hälfte der Milch mit der Hefe und etwas Mehl vom Rand verrühren. Den Vorteig im etwas angewärmten Backofen ca. 15 Minuten gehen lassen. Die restliche Milch, die Butter in Flöckchen (oder auslassen und wieder abkühlen lassen), das Ei (beim Christstollen stattdessen 4 Eigelbe, die Eiklar braucht man für die Füllung), Zucker und Salz zum Vorteig geben. Alles verrühren. Den Teig so lange schlagen, bis er Blasen wirft, danach möglichst noch kneten (er soll nicht an den Händen kleben bleiben, sonst noch etwas Mehl einkneten). Nochmal 20 Minuten gehen lassen.
Währenddessen die Füllung vorbereiten.
Backen ca 40 Minuten bei 180 – 200 Grad, noch warm mit Butter bepinseln und mit Puderzucker bestäuben
Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem ca. 60 x 40 cm großen Rechteck ausrollen. Die Masse darauf verstreichen, am Umklapprand ca 3 cm frei lassen. Dann den Teig zusammenrollen und ein bisschen die Ränder verkneten (wenn man das Ganze auf Backpapier macht, erleichtert es alles ungemein).
Backen ca 40 Minuten bei 180 – 200 Grad

Füllung für den Mohnstollen:

- 1/2 Liter Milch, 200 g Zucker, 2 Vanillezucker, 80 g Butter,
- 80 g feiner Grieß, 500 g gequetschter Mohn
- 2 ganze Eier, 2 gestrichene Teelöffel Zimt, 125 g Rosinen, Prise Salz
Milch, Zucker und Butter erhitzen; kurz vor dem Kochen den Grieß hineinschütten, ca. 1 Minute quellen lassen, dann den gequetschten Mohn dazugeben und gut umrühren, zuletzt alle übrigen Zutaten hinzufügen, ergibt insgesamt eine Masse, die sich gut verstreichen lässt

Füllung für den Christstollen (Marzipanstollen)

200 g gemahlene Mandeln (falls erhältlich 20 g bittere Mandeln oder auch Bittermandelöl), 200 g Puderzucker, 350 g Sultaninen, 4 Eiklar, 100 g Zitronat, 100 g Orangeat (einen kleinen Teil der Rosinen, Orangeat und Zitronat mehlen und in den Teig kneten), Prise Salz
Die Eiweiß schaumig schlagen, alle Zutaten hinzufügen und vorsichtig unterrühren, ergibt eine zähe Masse.

Elke Schwichtenberg

EditRegion4