Feigentoast

 

feigentoast

Wieder einmal (2013) trägt unser Feigenbaum Unmengen von Feigen. Wir verschenken sie jeden Tag, eimerweise. Wir probieren natürlich auch selbst verschiedene Zubereitungsarten und sind immer auf der Suche nach neuen Ideen.

Und da will es der Zufall, dass eine der Beschenkten uns ein Buch präsentiert: ein Rezeptbuch, nur für Feigen (La Magie de la figue dans la cuisine provençale par Gui Gedda), welch eine Überraschung. Gleich wird gestöbert und bei der nächsten Gelegenheit ein Rezept ausprobiert, wunderbar geeignet für einen Aperitif oder eine Vorspeise.

Pro Person:

- eine Scheibe Toast leicht rösten
- ein wenig Olivenöl darauf träufeln
- eine halbe Knoblauchzehe gerieben darauf verteilen
- etwa vier Feigen klein schneiden, ebenfalls verteilen
- darüber Roquefort krümeln
- und ab unter den Grill

EditRegion4