Anne Fontana

Pauillac

 


Misa a Buenos Aires

frühere hier gezeigte Arbeiten
Anne Fontana et Lise Lienhard

Es ist kein Geheimnis, dass lyrischer Gesang oft schwer zugänglich ist. Deshalb habe ich mich oft damit beschäftigt, wie man ihn besser verständlich machen kann. Am besten fängt man sehr früh an: in der Schule. Parallel zu meiner musikalischen Karriere habe ich eine Ausbildung zur Musikerzieherin an Schulen gemacht. Dadurch konnte ich pädagogische Projekte planen, um auch lyrischen Gesang für Kinder erfahrbar zu machen.

Ebenso habe ich Liedervorträge eingesetzt, um lyrischen Gesang zwar im Original, aber trotzdem amüsant zu präsentieren. So geschieht das z.B. mit den Fabeln von La Fontaine, mit Zwiesprachen zwischen Klavier und Gesang, die den Humor der Fabeln betonen.. Beim lyrischen Gesang versteht man die Worte nicht? Stimmt, aber in diesem Fall versteht ihr alles, weil es sich um ganz bekannte Fabeln handelt und die kennt ihr nahezu auswendig (aber ja, aber ja). Und wirklich, selbst wenn ich mich einmal nicht genau erinnere, es gibt immer einen im Publikum, der soufflieren kann.

Okay, das ist ein bisschen einfach gedacht. Aber außerdem übertreibe ich die Artikulation noch ein bisschen, damit die Liedtexte besser verständlich werden. Eine ausdrucksvolle Interpretation tut ein Übriges. Ich hoffe, damit eine möglichst große Zahl von Menschen zu erreichen. Die Pianistin Lise Lienhard begleitet mich dabei. Ihr zu begegnen, war ein großes Glück, weil sie mit großen menschlichen und musikalischen Qualitäten gesegnet ist.