Exkursion in die Römerzeit

 

carte

Site de Brion Site de Brion
Site de Brion Site de Brion
Site de Brion Site de Brion

Am Nachmittag des 28. April 2014 waren 20 Interessierte, überwiegend Deutsche, der Einladung von Médoc Actif und der Médoc-Notizen zu einer deutsch-französischen Führung durch die Ausgrabungsstätten einer gallo-römischen Stadt aus dem 1. Jahrhundert nach Chr. bei Brion, nahe bei Saint-Germain d’Esteuil, gefolgt.

Kenntnisreicher und anregender Führer durch die Ausgrabungsstätten war Gilles Dechanol, ein archäologisch interessiertes Gemeinderatsmitglied von Saint-Germain d’Esteuil, dessen Erläuterungen nicht nur sein profundes Wissen über die Geschichte der gallo-römischen Siedlung zeigten, sondern der überdies auf höchst charmante Weise seine Zuhörerschaft zu fesseln wusste. Unterstützt wurde er, der zudem gute Kenntnis der deutschen Sprache bewies, soweit erforderlich, durch die Simultanübersetzung seiner Erläuterungen durch den Chef der Internetseite Medoc-Notizen, der sich seit langem intensiv dafür einsetzt, das Médoc und seine Geschichte den vielen Besuchern, die in jedem Jahr dort für einige Zeit verweilen, nahezubringen.

Der Rundgang führte von Informationstafeln, die ansprechend erläutert wurden, durch blühende Wiesen mit einheimischen Blumen, z.B. Orchideen und Wildkräutern zu freigelegten Grundmauern von Gehöften und Wohnhäusern, zu einem Tempel und zuletzt zu den Mauern eines antiken Theaters, das einst mehreren tausend Zuschauern Platz und Unterhaltung bot. Nur ein kleiner Teil der Ansiedlung wurde bisher ausgegraben, aber der gesamte Komplex konnte durch Sondierungsverfahren kartografiert werden.

Der Raum von Brion ist schon in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt worden und die Besiedlung wurde auch in nachrömischer Zeit fortgesetzt, als in den Überresten des Theaters eine mittelalterliche Burganlage angelegt wurde, deren Umfang sich auch heute noch gut erkennen lässt.

Ulla Marwedel (Grayan)


Kommentar: #1
Haben Sie Lust, einen Kommentar zu schreiben? Dann klicken Sie hier