Eine unverhoffte Begegnung

 

carte
Langspielplatte Langspielplatte
1968 ↑
↓ 2019


Im Journal du Médoc hatte ich gelesen, dass die Haricots Rouges beim Jazz-Festival in Lesparre auftreten würden. Zu dem Artirkel gab es auch ein Bild der Gruppe, das mich an deren Auftritt vor 40, 45 oder 50 Jahren erinnerte. Die Gruppe spielte damals in Traben-Trabach an der Mosel, nahe unserem Heimatort. Und jetzt nach so vielen Jahren hier im Médoc! Da mussten wir hin, da ging gar kein Weg dran vorbei.

Wir haben dann im Schrank nach der Schallplatte gesucht, noch eine echte LP, die wir im letzten Jahr auf dem Flohmarkt von Grayan gekauft hatten. Auf dem Plattencover waren die Musiker so zu sehen, wie wir sie in Erinnerung hatten, Jeans und schwarz-rot karierte Hemden. Dann haben wir ein wenig im Internet recherchiert, 2013 sind sie in Erfurt aufgetreten und im September 2019 spielen sie in Wiesbaden.

Wir waren noch nie auf einem der hiesigen Jazz-Festivals und so schlossen wir uns Freunden an, denen wir von unserer Entdeckung erzählt hatten. Die haben uns eine ungestörte Begegnung mit der Band organisiert (die Bandmitglieder waren gerade mit dem Essen vor ihrem Auftritt fertig). Wir konnten uns also in aller Ruhe miteinander austauschen, es waren nur zwei Bandmitglieder von denen, die auch auf dem Plattencover zu sehen sind, anwesend. Die Gruppe kommt nur jeweils mit den im Laufe der Jahre dazugekommenen Musikern zu den Auftritten zusammen, so dass immer andere Formationen zu sehen bzw. zu hören sind.

Und dann kommentierte der damalige und heutige Pianist: „Damals waren wir noch jung!“ worauf wir antworteten: „Wir auch! Da waren wir alle noch jung.“ Danach haben sich alle die LP angeschaut und auf der Plattenrückseite signiert. Ich habe mich dann überwiegend mit dem Schlagzeuger und dem Banjospieler unterhalten. Die anderen haben zugehört und mit Begeisterung den Wein entgegengenommen, den wir ihnen mitgebracht hatten: Graacher Domprobst. Na denn Prost!

Mechthild Frank (Grayan)