Übersetzungspool

 

google analytics

Auf der Website "Médoc actif" werden Texte veröffentlicht, die von Autoren unterschiedlicher Nationalität in ihrer jeweiligen Muttersprache verfasst wurden. Darin liegen der besondere Reiz und auch der Wert dieser Website. Da aber nicht jeder Leser alle diese Sprachen ausreichend beherrscht, jedoch häufig auch ein Interesse an einem fremdsprachigen Text hat, wurde zunächst die automatische Übersetzung per GOOGLE-Translate angeboten. Sie bietet Anhaltspunkte für Ideen zu dem Inhalt eines Artikels, führt aber in ihrer Gesamtheit zu einem Kauderwelsch, das die Feinheiten in den Details unverständlich macht: google-Übersetzung.

Um zu besseren Ergebnissen zu kommen, schlage ich einen Übersetzungspool vor, der folgendermaßen funktionieren könnte:

Sobald Leser ihr Interesse an einem bestimmten Text in einer ihnen fremden Sprache bekunden, bittet der Autor Mitglieder des pools um Unterstützung bei der Übersetzung. Es gibt ja im Médoc genügend Deutsche, Engländer oder Holländer (die drei Sprachen, die aktuell in "Médoc actif" vertreten sind), die - obwohl sie Frankreich als Wohnsitz gewählt haben, nur eingeschränkt die französische Sprache beherrschen, ebenso wie es umgekehrt im Médoc auch Franzosen gibt, die eine der anderen Sprachen zumindest verstehen. Aus diesem Kreis könnten sich kleine ad hoc-Gruppen bilden, die gemeinsam die jeweiligen Texte mit Hilfe der Erklärungen und Klarstellungen der jeweiligen Autoren übersetzen.

Das könnte zu einer interessanten und zugleich lustigen Angelegenheit werden, zumal die linguistischen Bemühungen durchaus von einigen (oder auch zahlreichen?) Schlucken Rotwein aus dem Médoc verstärkt werden könnten. Das würde die zwischenmenschlichen Beziehungen sicherlich weiter fördern - was ja ohnehin ein Anliegen von "Médoc actif" ist. Und es könnte schließlich dazu führen, dass man mehr über andere und nicht nur über sich selbst spricht.

Guy-Marternus Schneider (Saint Laurent), Übersetzung: Christian Büttner/Elke Schwichtenberg