2009 – 2019: Médoc actif wird 10 Jahre alt

 

Vor 10 Jahren hat sich eine kleine Gruppe von Deutschen, Franzosen, Engländern und Holländern zusammen gefunden, um das web-Projekt Médoc actif zu gründen. Unsere Zielsetzung war damals wie heute, Menschen im Médoc – seien es Bewohner oder Touristen – mit Erlebnis-Beiträgen auf unserer website zu einem aktiven Leben zu animieren, in welcher Hinsicht auch immer.

die Enthusiasten
2009 - Gründungsmitglieder von links nach rechts, hinten: Vanille Icart, Klaus Moeller-Herrmann, T Brookman, Anne-Marie Toré, Marie-France Pilger, vorne: Alain Tandille, Christian Büttner, Elke Schwichtenberg, Maria Moeller-Herrmann, Judi Humphrey

Die Resonanz war und ist riesig. Von damals bis heute haben wir etwa 2,5 Millionen Seitenaufrufe, wobei in den letzten Jahren der Prozentsatz der Besucher mit mobilen Geräten deutlich gestiegen ist und die Zahl der Neulinge die der Wiederkehrer bei Weitem überstiegen hat. In diesen 10 Jahren hat sich die website weltweit bekannt gemacht und dementsprechend haben auch Anfragen zugenommen, in denen wir um Unterstützung gebeten wurden – wie z.B. von Töchtern und Söhnen ehemaliger deutscher Kriegsgefangener im Médoc, die auf der Suche nach Spuren ihrer Väter sind. Seit einiger Zeit sind wir darüberhinaus an Veranstaltungen beteiligt, die von Vereinen aus dem Médoc mit uns geplant wurden. Und schließlich haben wir im Rahmen unserer persönlichen Aktivitäten mehr als ">60 Videos zu typischen Festen, sportlichen Events oder kulturellen Highlights im Médoc bei youtube eingestellt (über 150.000 Aufrufe).

Wir – das sind in erster Linie Christian und Elke, Christian am Computer und Elke beim Schreiben, Übersetzen und Korrigieren. Die Zahl der „Enthusiasten“, die uns bei dieser Arbeit unterstützen, hat sich erheblich vergrößert. Wir bedanken uns ganz herzlich für deren Engagement. Sie haben dazu beigetragen, dass wir das Web-Projekt auch ohne Vereinsstrukturen so lange am Leben erhalten und inzwischen auch im Médoc ganz gut integrieren konnten, nicht zuletzt durch die Médoc Agenda, mit der wir Vereinen, Kommunen und Einzelpersonen die Möglichkeit bieten, kostenlos Plakate zu ihren Veranstaltungen einzustellen.

presse
Journal des preopriétaires du Médoc, novembre / déecembre 2011 weiterlesen

Das Médoc hat sich in diesen 10 Jahren wenig verändert. Es gibt natürlich hier eine neue Straße, dort neue Häuser, Erweiterungen und Verbesserungen des touristischen Angebotes Die Fähre bedient die Überfahrt Royan/Le Verdon seit einiger Zeit mit zwei geräumigen und komfortablen Schiffen. Aber die Umgehungsstraßen um Taillan oder Lesparre sind immer noch nicht realisiert, die Verladeanlage am Containerhafen von Le Verdon ist immer noch nicht im Betrieb, die Bahnstrecke Le Verdon-Bordeaux müsste dringend renoviert werden und ab und zu wird der Gedanke aufgewärmt, eine Brücke über die Girondemündung zu bauen. Zahlreiche Vereine existieren nicht mehr, so z.B. auch Connaissance du Médoc, dem wir unseren Einstieg in das Médoc verdanken, andere Neue sind entstanden wie z.B. der Transmédocain Rock'n'roll United Club, der den Petit Montmartre aus der Taufe gehoben hat. Die aus unserer Sicht positiven Nachrichten: Der Plan eines Methan-Hafens in Le Verdon ist vom Tisch, statt dessen ist ein Naturpark Médoc im Anmarsch und das Ausbaggern vor den Küsten wurde erst einmal gestoppt. Und die Austern sind wieder heimisch geworden – wir können sie nur empfehlen.

Den gelisteten Aktivitäten in Médoc actif ist nicht mehr viel hinzuzufügen, wir haben sehr viele Aktivitätsfelder abgedeckt. Neue Beiträge kommen nicht mehr so zahlreich wie in den Jahren zuvor, aber: obwohl ja manche Texte nun schon 10 Jahre alt sind, haben sie nichts von ihrer Botschaft für ein aktives Leben im Médoc verloren. Wir hoffen, dass dies auch weiterhin so bleibt und wir im Mai unser 10-Jähriges im Rahmen des 8-jährigen Europäischen Picknicks am 12. Mai 2019 in Vertheuil feiern können.

Christian Büttner/Elke Schwichtenberg (Saint Vivien)

EditRegion4